Die CE Zertifizierung

CE Zertifizierung ist nicht, wie oft angenommen ein Prüfsiegel (ähnlich dem TÜV) sondern ein Verwaltungszeichen. CE-gekennzeichnete Ware oder Produkte sind für den europäischen Markt, entsprechend der EU Verordnungen, zugelassen. Es ist quasi für den europäischen Binnenmarkt ,,Freiverkehrssicher“.

 

Die Hersteller eines Produktes müssen sich selbst um eine CE Zertifizierung kümmern

Die Hersteller eines Produktes müssen sich selbst um eine CE Zertifizierung kümmern

Wenn dem CE Zeichen ein 4-stelliger Zahlen-Code folgt, benennt dieser die Prüfstelle,bzw. die mit der Prüfung beauftragte Stelle. Um Verkehrssicher zu sein müssen bestimmte Kriterien am Handelsgut/Ware/Produkt erfüllt sein, nur dann darf es z.B. in Deutschland/EU, in den Handel gebracht werden. Diese Kriterien sind in den EU-Richtlinien festgelegt und gelten für die gesamte EU, (außer die Schweiz). Es muss sich immer der Hersteller der Produkte um die CE Zertifizierung kümmern. Sollten Hersteller außerhalb der EU ansässig sein, geht das auf diejenigen über, die das Produkt in Verkehr bringen.

Wer benötigt die CE-Zertifizierung?

Wenn man ein neues Produkt in den Handel bringen möchte, muss man zuerst prüfen lassen ob für das neue Produkt alle vorgegebenen Richtlinien eingehalten werden. Für den Handel innerhalb der EU benötigt man hier ein CE Zertifikat. Die EU gibt Richtlinie hierfür für vor und das CE Zertifikat bestätigt quasi das diese eingehalten werden. Das gilt für alle EU Länder außer der Schweiz

CE Zertifiziert werden müssen:

  • Haushaltskühl-und Gefriergeräte
  • Elektrische Betriebsmittel
  • Einfache Druckbehälter
  • Persönliche Schutzausrüstungen
  • Spielzeug
  • Explosivstoffe
  • Aufzüge und Seilbahnen
  • Öko-und Design Richtlinie
  • Messgeräte
  • Funk-und Telekommunikationsanlagen
  • Maschinen
  • Gasverbrauchseinrichtungen
  • Sportboote
  • Warmwasserheizkessel

und noch einige mehr. Eine missbräuchliche Verwendung der CE Zertifizierung verstößt gegen geltendes Recht. Es werden ständig Kontrollen durchgeführt und Produkte ohne das CE-Zeichen werden sofort vom Markt genommen, falls sie laut EU–Richtlinie zertifiziert werden müssten. Produkte innerhalb des europäischen Binnenhandels müssen im Minimum die EU-Richtlinien erfüllen für Sicherheits- und Gesundheitsschutz, diese dürfen nicht unterschritten werden. Wenn ermittelt wurde, dass die neuen Handelsgüter allen Anforderungen, die laut EU Vorgabe verlangt werden, erfüllt sind, erhält man das CE Zeichen und muss dieses jetzt gut sichtbar und dauerhaft an dem Produkt anbringen. Die CE-Zertifizierung wird mit dem offiziellen Logo CE und der etwaigen 4-stellingen Zahl gekennzeichnet. Viele Importe aus China tragen z.B. ein CE –Zeichen, ohne geprüft zu sein. Hierbei soll es sich dann um die Abkürzung von China Export handeln, ein solches Zeichen ist nicht zugelassen. Gerade bei Spielzeug und Feuerwerkskörper sollte man hier sehr genau darauf achten.

Warum gibt es die CE Zertifizierung?

Hauptsächlich wurde die CE Zertifizierung geschaffen um die Verbraucher/Kunden zu schützen. Eine einheitliche Richtlinie innerhalb der EU verschafft den Verbrauchern Sicherheit wirklich nur einwandfreie, geprüfte und sichere Produkte zu kaufen. Man nennt das CE-Zertifikat auch EU Reisepass für die jeweiligen, der CE Zertifizierung unterliegenden Produkte. Die CE Zertifizierung liegt auch im Interesse der Hersteller und Exporteure. Durch diese Prüfungen und Bewertungen gelangen wirklich nur Handelswaren in den Verkehr, welche allen gesetzlichen Vorgaben entsprechen und daran ist nicht nur Käufern sondern auch Verkäufern gelegen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *